Neuigkeiten & Blog

Unsere bunte Berta - Glückskatze - hat am 14.05.20

drei kleine Glückskätzen, sowie ein rotes und ein

hellgrau/weißes Katerchen bekommen.

 


Eifel-Hunde

Verfasst von Dorothee Heiss am 2 August 2019 | 0 Kommentare

Wir haben als Wahlfach in unserem Hunde-Abitur noch "Verreisen" gewählt... ist super!!!
Wir sind jetzt gaaaanz weit in der Eifel - sind wir mit dem Auto hingefahren.
Einerseits ist alles ganz normal hier, andererseits auch wieder nicht: hier riecht es anders und alles ist viiiel größer ( die Pferde, die Berge, das Gras ) und viel glatter ( die Straße, die Treppe im Haus ) und steiler: die Hänge.
Gestern waren wir im Wald, da waren Hänge, die hatten gar kein Ende und die waren so steil, dass ein Stein ganz von selber immer weiter runter rollt bis er im Laub verschwindet! Haben wir auch gegenseitig probiert, klappt fast so gut, bis auf das im Laub verschwinden. Welpe muss sich richtig anstrengen, um dann wieder hoch zu kommen. Geht irgendwie nur in Zeitlupe.
Nur die Menschen sind hier fast so, wie Zuhause. Sehr nett und kuschelig. Genau wie Zuhause fragen sie unsere Zweibeinerin immer über uns aus und sind ganz begeistert von uns.
Die Autofahrt war übrigens gar nicht schlimm, wir haben einfach geschlafen - und schwupps waren wir auch schon da. Na gut, es waren schon ein paar Stunden, aber wir hatten es sehr gemütlich hinten im Auto.
Hier im Haus ist eine Frau, die schiebt drinnen mit einer Art Auto rum. Sie sagt immer tüütüüüt, wenn wir aus dem Weg gehen sollen. Da schauen wir dann immer, ob sie es wirklich ernst meint, bevor wir aufstehen. Ist nämlich ziemlich lästig, wenn man gerade so schön schläft.
Manches ist leider auch hier verboten. Es gibt Teppiche, die haben ganz tolle Fransen, wohl extra zum Kauen für Welpen. Tolle Erfindung - wenn da nicht die Menschen wären...
Aber, es gibt uch viel Gutes hier. Das Beste ist, dass wir nachts im gleichen Raum wie unsere Zweibeinerin schlafen dürfen. Mama und Oma sind natürlich auch noch dabei. Unser Mama-Drache hat uns aber leider strengstens verboten, ins Bett zu klettern. Bisschen gemein, da würden wir nämlich locker alle mit rein passen. Im Auto war es viel enger. Und - wofür haben wir denn so gut klettern gelernt?
Mama selber ist, als sie glaubte, dass wir schliefen, übrigens auch reingehüpft. Endy hat es gesehen. Oma Karo hat sich von Bine natürlich keine Vorschriften machen lassen und es sich gleich gemütlich gemacht. Die Zweibeinerin hat es erlaubt! So hatten nur wir Welpen mal wieder das Nachsehen. Na wartet, wenn wir erst groß sind und unsere eigenen Familien haben...
Dafür haben wir ein Schlaflied gesungen bekommen und sind noch bevor es zuende war alle eingeschlafen.
Wir haben hier übrigens einen neuen Job - na ja, hätten wir gerne. Unsere Zweibeinerin ist noch nicht so recht einverstanden. Es wird aber höchste Zeit, dass hier mal jemand für gute Nachbarschaft sorgt. Die anderen Hunde und Autos kommen hier einfach vorbei, ohne höflich um Erlaubnis zu bitten, oder wenigstens anständig "Guten Tag" zu sagen. Das geht eigentlich gar nicht. Da laufen wir dann halt hin und begrüßen alle. Na ja, die Autos sind meist zu schnell vorbei und von denen hält welpe wohl auch besser etwas Abstand.
Das Frechste war ein riesengroßer Trecker mit Anhänger. Unser mutiger Elvis, hat sein Bestes gegeben, ihm ein paar Manieren beizubringen - vergeblich. Schließlich musste Elvis schnell beiseite gehen und sprachlos mitansehen, wie der einfach ohne anzuhalten weiter fuhr. Nicht mal gegrüßt hat er.
Was hier bisschen komisch ist, ist, dass man zur Haustür raus gleich auf der kleinen (Wohn-) Straße ist Da ist nix dazwischen wie Zuhause. Und in den Garten ist es viel weiter als Zuhause. Man muss erst die Treppe runter, dann durch dunkle gewundene Gänge und daaaann noch über Steine bis man auf der Wiese ist. Aber wir finden den Weg mittlerweile schon allein in beiden Richtungen. Meistens sind wir sowieso da, wo unser Mensch ist. Und nein, wir pinkeln hier nicht ins Haus, auch wenn es so weit bis nach draußen ist. Hier sind die übrigens ganz eigen, welpe darf noch nicht mal draußen bei den anderen Häusern hinmachen. Wir müssen immer erst ein Stück die Straße entlang gehen bis zur Wiese. Aber Mama und Oma scheinen sich hier gut auszukennen und zeigen uns alles. Auch die nette Nachbarin, die immer gute Sachen dabei hat. Wir wollen demnächst vielleicht eine Demo machen, damit sie endlich eine Klingel in Hundehöhe anbringt. Darum bittet Mam nämlich schon sooo lange vergeblich. Und wo wir gerade so viele sind, hört sie dann ja vielleicht endlich auf uns. Die Sache, die sie verteilt, sind wirklich suuuper! Da macht so eine Klingel schon Sinn, dann könnte Hund ganz selbständig öfters mal nachfragen gehen, ob´s wieder was gibt. Mama ist nämlich sehr für Selbsthilfe.
Also, hier ist es echt toll. In den nächsten Tagen wollen wir mal richtig mitten in die Stadt. Einzeln oder allenfalls zu zweit, sagt unsere Zweibeinerin. Wir sind schon gespannt. Hier ist es zum Glück nämlich nicht so heiß wie Zuhause.
Alles in allem sind wir echt froh, dass wir uns für das Wahlfach "Verreisen" entschieden haben. Macht echt Spaß, solltet ihr auch mal ausprobieren.

0 comments | Read the full post

Bilder vom Papa

Verfasst von Dorothee Heiss am 2 August 2019 | 0 Kommentare

In der Bildergalerie E-Wurf, am Ende von Teil 3 gibt es Bilder vom Papa, der Welpen. Es ist Rio, ein weißer Kleinpudel. Auf den Bildern ist er mit seinen ersten Kindern aus dem C-Wurf zu sehen.
Er hat den jetzigen Wurf zwar auch gerade besucht, ich habe aber leider keine Fotos gemacht.

0 comments | Read the full post

Aufzug fahren

Verfasst von Dorothee Heiss am 28 July 2019 | 0 Kommentare

So, als kleine Sonderprüfung sind wir jetzt auch noch am Bahnhof Aufzug gefahren. Unser Mensch wollte das unbedingt. Ist auch schon noch mal was ganz anderes, wenn einem so der Boden unter den Füßen wegsackt. Deshalb sind wir gleich ein paar Mal auf und ab gefahren, eingestiegen, ausgestiegen...hat Spaß gemacht.
Mit Zügen kennen wir uns ja eh schon aus.
Dafür war die groooße Treppe ein unerwartetes Problem.Bruder Elvis hat es gerade etwas schwer, weil sein Lieblingsbruder Emil schon abgeholt wurde. Obwohl wir genau bei der gleichen Treppe schon waren, fand er sie schier unüberwindlich. Wir waren alle schon längst oben, aber er konnte und konnte sich nicht entschließen. Da sind wir anderen halt mal einzeln, mal zu zweit immer wieder zu ihm runter und haben ihm vorgemacht, wie´s geht. Das hat geholfen. Auf dem Rückweg ist unser Mensch dann extra noch mal rauf und runter. Da tat Elvis dann so, als ob er gar nicht wüsste, warum.
Das Beste am Bahnhof waren aber - außer den vielen Streichelmenschen, aber die scheint es ja fast überall zu geben - die tollen Sachen, die wir gefunden haben: einen Büschel Federn und vor allem eine leere Plastikflasche. Die knackte und rollte so schön. Wir wollten sie unbedingt mitnehmen. Schon nett von den Menschen, dass sie überall Spielzeug für uns hinlegen...
In der Bildergalerie könnt ihr uns am Bahnhof bewundern. Im Aufzug selber war es leider zu eng für ein Foto. Und wenn unser Mensch ausgestiegen ist, sind wir natürlich gleich hinterher. In der Fremde muss man ja unbedingt zusammenbleiben, sagt Mama.

0 comments | Read the full post

Reifeprüfung bestanden

Verfasst von Dorothee Heiss am 23 July 2019 | 0 Kommentare

Alle haben die Reifeprüfung mit Bravour bestanden!!!
So ein Tag: zuerst: alleine ohne Mama und Oma im Auto warten nach einer schnellen Fahrt, dann: fremde Menschen, fremde Hunde, fremdes Gelände, vier große und kleine fremde Hunde, Hühner mit riesigem Hahn, Gänse, rutschige "durchsichtige Treppe, fremde Wohnung, fremde Katzen... guutes Futter!! Schlafen in fremder Wohnung, Spaziergang mit schon nicht mehr ganz so fremden anderen Hunden, die welpe super an der am Boden schleifenden Schleppleine führen konnte.
Einiges von unserem Tagesasuflug könnt ihr in der Bildergalerie anschauen.

0 comments | Read the full post

Freischwimmer

Verfasst von Dorothee Heiss am 23 July 2019 | 0 Kommentare

Ernie und Elvis haben das Freischwimmer-Abzeichen gemacht. Ernie allerdings nicht so ganz freiwillig. Er hat mal wieder seinem Ruf als Pechvogel alle Ehre gemacht. An einem See, mit recht steiler Böschung machten wir Pause. Standen alle da und betrachteten den See - mit Wasserläufern direkt vor uns. Plötzlich setzt Ernie zum Sprung an und springt bestimmt einen halben Meter weit ins Wasser. Vermutlich hatte er sich so auf die Wasserläufer konzentriert, dass er gar nicht bedacht hat, worauf die Wasserläfer laufen....
Elvis dagegen ist heute - fast - ganz freiwillig zwei Mal durch die Este geschwommen. Fast, weil Mama war nämlich auf der anderen Seite und hat´s vorgemacht. 
Die anderen haben derweil Wasserstudien betrieben: was passiert, wenn man unter Wasser buddelt? Woher kommen die Luftblasen? Wie fischt man einen Stock unter Wasser heraus...?

0 comments | Read the full post

Welpen-Abitur

Verfasst von Dorothee Heiss am 20 July 2019 | 0 Kommentare

Bevor unser erster Bruder am Montag auszieht in die große weite Welt, machen wir schnell noch alle zusammen unsere "Reifeprüfung":
die Bundesstraße mit vielen Autos und LKWs, die vorbeidonnern haben wir gestern gemeistert.
Baumarkt mit vielen Menschen ( "ohhhh, sind DIE süüüüß, darf man die streicheln???".... "Wir wußten gar nicht, dass es hier auch Welpen gibt. Wenn das öfters so ist, kommen wir ab jetzt häufiger in den Baumarkt." ) fanden wir supertoll!! Wir wußten gar nicht, dass ein Baumarkt hauptsächlich Kuschelmenschen anbietet. Wir haben aber noch nicht durchschaut, wie man die kaufen kann. Ich, Elvis, habe nämlich einen gefunden, den ich gerne mitgenommen hätte, wir standen auch gemeinsam an der Kasse, unser Mensch hat bezahlt, aber dann war MEIN neuer Mensch plötzlich weg. Komisch. Na, vielleicht klappt´s beim nächsten Mal, oder vielleicht lernt man Einkaufen als Welpe erst auf der Hunde-Uni?!?
Einkaufswagen - so what? Fahrende Autos auf dem Parkplatz? Die scheinen zu wissen, dass wir stärker sind! Trotzdem weichen wir doch lieber aus.
Fremde Hunde: wenn die aus unserer Sicht frech werden, weisen wir sie gemeinsam in ihre Schranken. Nette Hunde begrüßen wir freundlich. Okay, unser Mensch sagt, die allermeisten Hunde seien nett. Wir werden das überprüfen!
Den ersten Teil der Bahnhofsprüfung hatten wir auch schon. RIESIGE Treppen gibt es dort. Es folgt wohl noch eine "Aufzugsprüfung" - was auch immer das sein mag?!? Züge kennen wir jedenfalls in und auswendig, wir gehen ja immer am Banhdamm spazieren.
Auto fahren können wir schon längst, ist doch was für Babys! Morgen sollen wir aber das erste Mal über eine Stunde Autobahn fahren, das soll ungefähr so schnell wie der Wind gehen. Kaum vorstellbar. Wir sind gespannt - aber zuversichtlich. Und dann machen wir morgen noch einen Besuch bei unserer drei Jahre älteren Schwester. Sie hat fast einben eigenen Tierpark: eine sehr nette Menschenfrau, einen grooooßen schwarzen Hundekollegen, beide haben wir schon vor etlichen Wochen kennen gelernt. Außerdem hat sie noch zwei Katzen ( hundefreundlich, wie unsere ), zwei Gänse ( die sollen im Gegensatz zu unseren Laufenten sehr gefährlich sein ), Laufenten und mehr Hühner als sie zählen kann. Vor dem Hahn muss man sich wohl in acht nehmen, der beschützt seine Hühner. Ach ja, und bei ihr im Haus wohnen noch zwei Hunde, die aber nicht zu ihrer Familie gehören. Das verstehen wir nicht, weil, alle, die in einem Haus wohnen gehören doch zusammen. So ist das jedenfalls bei uns. Sie sagt, sie hat kein Haus, aber eine Wohnung - keine Ahnung was das ist. Sie will sie uns aber zeigen. Sie scheint ein sehr spannendes Hundeleben mit einem echten Beruf als Therapiehund zu führen. Davon wird sie uns sicherlich erzählen. Wenn wir oder unsere Leser wollen, können wir sogar einen schriftlichen Bericht von ihr bekommen. Da ist ein Foto dabei, wie sie einem Kind gerade das Lesen beibringt. Also, wir sind alle sehr gespannt auf morgen. Gestern haben wir die "Tierarztprüfung" bestanden. Es kam eine sehr nette Frau, die hat nicht in sich, sondern in uns hineingehorcht und geschaut. Dann hat sie jeden von uns einmal doch ziemlich heftig gepiekst: impfen und chipen nennt man das. Wozu das gut sein soll haben wir nicht verstanden, aber es gab reichlich Leckerlis. Da haben wir die Piekserei fast gar nicht gemerkt. Danach war die nette Frau dann ziemlich schnell wieder weg. Noch bevor wir uns geeinigt hatten, wer ihr erklären soll, dass sie das nächste Mal, wenn sie kommt, lieber mehr Leckerlis statt Piekser mitbringen soll. Aber das war wohl nicht der Sinn der Prüfung. Unser Mensch war jedenfalls sehr zufrieden mit uns.
So, jetzt geht es noch mit dem Auto - ohne Autobahn - zu einem schönen See. Da dürfen wir wahrscheinlich wieder nicht ganz schnell aus dem Auto springen, wenn wir endlich da sind. Nein, wir müssen warten, bis unser Mensch uns erlaubt, auszusteigen. Das ist lästig, geht aber schnell vorbei. Oma sagt, dass wir uns am besten schon mal dran gewöhnen, dass Menschen teilweise komische Ideen haben, dass sie aber im Großen und Ganzen schon in Ordnung sind und von der eigenartigen Menschenwelt doch mehr verstehen als Hunde, insbesondere als wir Welpen. Nun denn, wenn unsere Oma das sagt, wird es schon stimmen, sie ist nämlich SEHR klug.
Nach dem See-Gang wird unser Mensch sicher wieder etwas einkaufen: das bedeutet, dass wir im Auto warten müssen, sie einige Zeit weg geht und interessant riechende Sachen mitbringt, - die wir meistens nicht haben dürfen :-(. Mama und Oma sagen, das verschläft man am besten, dann ist sie schwups wieder da. Und - funktioniert tatsächlich. So jetzt müssen wir aber los. Ihr könnt ja inzwischen schon mal die neuen Bilder von uns anschauen. Viel Spaß!!

0 comments | Read the full post

wir erobern die Welt

Verfasst von Dorothee Heiss am 7 July 2019 | 0 Kommentare

Jeden Tag geht es einmal mit dem Auto auf Abenteuer, aber auch in der näheren Umgebung gibt es immer wieder viel zu entdecken. So viel kann man gar nicht fotografieren. - Trotzdem gibt es reichlich neue Bilder.
Auf dem Hinweg in fremder Umgebung bleiben alle meist ganz dicht zusammen, wenn wir dann verweilen, werden die neuen Eindrücke im Spiel verarbeitet. Und auf dem Rückweg wird getobt. Diese kleinen zehn Wochen alten Zwerge haben schon eine super Orientierung. Sie wissen ganz genau, wo wir schon mal waren und wo das Auto steht!

0 comments | Read the full post

Bilder

Verfasst von Dorothee Heiss am 28 June 2019 | 0 Kommentare

... es gibt jeeede Menge neue Bilder von unseren Ausflügen in der Bildergalerie unter E-Wurf Teil 2.
Die kleinen Racker kennen schon ganz viel: Auto fahren, Kühe, Pferde, hohes Gras, Berge, Brücken, Bahnlärm, Flüsschen..... - wie bei jedem Wurf ist schon einer reingeplumpst. Diesmal war es Ernie. Alle haben ihn trocken geleckt, insbesondere natürlich Oma Karo.
Viel Spaß beim Anschauen!

0 comments | Read the full post

ENDLICH

Verfasst von Dorothee Heiss am 8 June 2019 | 0 Kommentare

Nun habe ich es tatsächlich endlich geschafft, die Technik zu überlisten und Bilder hochzuladen. Ihr findet sie unter Bildergalerie E-Wurf.
Während ich mich mit der Technik herumärgerte, sind die Welpen im Eitempo gewachsen und erobern mittlerweile schon den Garten. Da gibt es viel zu entdecken: Kletterberge, Knochen, zweibeinige Langhalstiere namens Laufenten, große und kleine Menschen, einen kleinen blauen Blitz, der kleine unschuldige Welpen aus dem Hinterhalt überfällt.....und noch so Vieles mehr.
Zum Glück sind immer Mama oder Oma zur Stelle, wenn´s aufregend wird. Und, wenn´s ganz schlimm wird, geht Welpe einfach eine Runde nuckeln - bei Mama oder Oma. Ja, der Trend geht zur Zweitmilchbar. Sehr empfehlenswert ;-): alle sind glücklich: die Zwerge sowieso, Mama Bine, weil sie mal Pause hat, Oma Karo, weil sie in ihrem Alter keine eigenen Welpen mehr zu bekommen braucht, aber trotzdem ihrer Lieblingsbeschäftigung, sich um Welpen zu kümmern, nachgehen kann. Funktionieren tut das alles dank gleichzeitiger Läufigkeit von Mama Bine und Oma Karo. Da macht Scheinschwangerschaft tatsächlich Sinn!
So, ab sofort gibt es wieder regelmäßige Infos und Bilder!

0 comments | Read the full post

Welpen 2019

Verfasst von Dorothee Heiss am 12 May 2019 | 0 Kommentare

Am 29.04.2019 hat Bine fünf Welpen bekommen. Drei Blonde und zwei Schwarze. Mama und Welpen sind wohlauf. Leider habe ich im Moment noch technische Schwierigkeiten und komme nicht auf die normale Website....
Ich arbeite dran, versprochen;-))

0 comments | Read the full post

1 2 3 4 522