Neuigkeiten & Blog

Unsere bunte Berta - Glückskatze - hat am 14.05.20

drei kleine Glückskätzen, sowie ein rotes und ein

hellgrau/weißes Katerchen bekommen.

 


kleine Bergsteiger

Verfasst von Dorothee Heiss am 29 July 2017 | 0 Kommentare

Nun gibt es endlich wieder neue Fotos!
Ich komme kaum nach mit dem Berichten und Fotografieren. Die Welpen hüpfen, rennen, klettern, kämpfen und spielen. Sie scheinen nicht nur vom Fell her mehr Eloblut in ihren Adern zu haben. Sie sind auch motorisch sehr geschickt und vor allem auch interessiert. Sie halten sich schon ganz wacker auf wackelnden Polstern, gehen über durchsichtige Schrägen und durch Knistertunnel.
Der letzte Wurf hatte die gleichen Angebote, aber nur Sinnikka, die kurzhaarigste, hat sie ohne Animation begeistert genutzt.
Auch ansonsten gibt es viel zu tun: Spielzeug rumschleppen und totschütteln, Mamas Schwanz fangen, Geschwister unterwerfen und - ganz wichtig - Menschenbeine und -stimme verfolgen. Plexiglas, Abgründe, Staubsauger und Katze studieren.
Seit einigen Tagen habe ich ganz allmählich angefangen zuzufüttern. Bine gibt diesmal nicht ganz so eindeutige kurzfristige Signale wie beim letzten Wurf. Diesmal zieht sich die Entwicklung über einen längeren Zeitraum hin. Sie frisst ihre eigenen Knochen demonstrativ vor den Welpen, lässt auch hier und da einen bei den Welpen liegen, würgt ihnen aber eher selten etwas vor.
Die kleinen Nimmersatte haben trotzdem schnell gelernt, an Knochen rumzuknabbern und zu lutschen. Und auch aus der Schüssel schlabbern konnten alle ausser Dhana sofort. Sie hat´s beim zweiten Anlauf dann aber auch hinbekommen.

0 comments | Read the full post

Wohnen auf dem Hundespielplatz

Verfasst von Dorothee Heiss am 22 July 2017 | 0 Kommentare

Bine hat das Wohnzimmer endgültig freigegeben für die Welpen. Zunächst kam nur immer mal wieder ein besonders neugieriger Zwerg auf eine kurze Erkundungstour. Seit Bine einmal auf dem Flokati gesäugt hat, ist der Bann gebrochen und die Welpen haben einen neuen Lieblingsspielplatz. Geschlafen wird zwar nach wie vor in der Wurfkiste, aber zum Spielen geht es nach nebenan. Über Balken, Steine, Bälle, Berge....
Nach draußen zu gehen ist dagegen noch nicht erlaubt, obwohl der eine oder die andere schon mal die Nase raussteckt.
Alle haben schon fast alle Zähne. Super spitze kleine Zähnchen! Bine bringt deshalb schon mal ab und zu einen Knochen mit, legt ihn beim Säugen neben sich und frisst ihn anschließend unter demonstrativem Knurren vor den Kindern. Was von der Mama gefressen und verteidigt wird, muss genießbar und lecker sein - so die Hundelogik.
In wenigen Tagen dürfen die kleinen Racker dann sicher auch nach draußen und selber fressen.

0 comments | Read the full post

Renn- und Hüpfwelpen

Verfasst von Dorothee Heiss am 17 July 2017 | 0 Kommentare

Jeden Tag wird wieder etwas Neues ausprobiert - zunächst meist noch unbeholfen. Aber über Nacht wird dann offensichtlich alles verarbeitet und am nächsten Morgen fluppt es dann.
Bine säugt jetzt schon im Sitzen und auch im Stehen. Die kleinen Nimmersatte sind überall auf der Suche nach Milch - beim Menschen, bei der Katze, bei Karo und sogar bei der Stofftier-Zweitmama, die immer in der Wurfkiste liegt.
Karo und Bine haben sich geeinigt, dass es bei diesem Wurf nicht nötig ist, dass Karo mitsäugt. Beim letzten Mal war Bine etwas knapp mit der Milch, aber diesmal fließt sie super. So beschränkt Karo sich im Moment darauf, hinter den Welpen herzuputzen und achtet peinlich darauf, dass niemand klammheimlich andockt. Aber bald kann sie mit den Kleinen spielen und sie trainieren - das ist Karos Berufung!

0 comments | Read the full post

Welt wir kommen!

Verfasst von Dorothee Heiss am 15 July 2017 | 0 Kommentare

Die Zwerge machen unglaubliche Fortschritte, die auf neuen Fotos bestaunt werden können. Sie meistern sogar schon den glatten Korkfussboden.Geräusche werden nicht mehr andächtig erlauscht. Vielmehr verheisst ein neues Geräusch ein neues Abenteuer: also nix wie hin!
Wenn Mama sich nicht weit genug weg legt von den kleinen Rackern, wird sie glatt im Schlaf überfallen.
Katze Blue beguckt sich die munteren Gesellen ganz gerne, wenn sie dann aber voller Forschungseifer über sie herfallen wollen, sucht sie doch lieber das Weite.
Bine ist diesmal mit Besuchen viel entspannter - vorausgesetzt, die Menschen fragen höflich und warten dann auch die obligatorische Begutachtung ab.
Ein junger Mensch, den sie sowieso sehr gerne mag, hat ihr noch einen besonders leckeren Eintrittsobulus aus einer Knistertüte mitgebracht. Super Idee! Sie überlegt jetzt, ob sie das zur Pflicht machen soll für Welpengucker. Das ist zwar mit mir noch nicht ausdiskutiert, aber Bine ist zuversichtlich, dass sie es schafft, sich durchzusetzen - wer hat denn schließlich all die tollen Kinder auf die Welt gebracht?!?

0 comments | Read the full post

noch ein paar Fotos

Verfasst von Dorothee Heiss am 12 July 2017 | 0 Kommentare

Hier kommen noch ein paar aktuelle Bilder von heute.

0 comments | Read the full post

Umzug

Verfasst von Dorothee Heiss am 11 July 2017 | 0 Kommentare

Nun haben die Zwerge den ersten Umzug ihres Lebens gut hinter sich gebracht. Mama fand es nicht sooo toll, aber sie hat es akzeptiert. Da es gestern geregnet hat, gab es statt eines Grasklos zunächst eine Laubtoilette. Sehr schnell haben alle begonnen, die neue Umgebung zu erkunden. Die Blonden haben dabei wie immer die Vorhut gemacht. Aber heute erschienen dann die beiden Schwarzen auch ganz selbstverständlich. Nun sind sie also in der unteren Etage und die Wohnung wartet darauf, von den kleinen Rabauken erobert zu werden. Das Rabauken-Sein wird schon fleißig aneinander geübt. Da wird geknurrt, sich gegenseitig umgeworfen und "gebissen". Ab und zu ist sogar ein kleiner Beller zu hören. Allerdings dauert der Spaß immer nur wenige Minuten, dann muss dringend wieder geschlafen und das Erlebte verdaut werden. Die normalen Lebensgeräusche, die hier unten natürlich mehr und lauter sind, stören sie überhaupt nicht.
Karo hofft und betet immernoch, dass sie endlich auch mithelfen darf bei der Kinderpflege. Kann denn nicht mal jemand Bine zu einer entsprechenden Eingebung verhelfen??? Karo würde einen dicken Dankes-Knutscher durch´s Netz schicken.

0 comments | Read the full post

Die Welt ist riiiesig!

Verfasst von Dorothee Heiss am 8 July 2017 | 0 Kommentare

Mit dem Laufen klappt es schon ganz gut. Nun wird Klettern geübt. Die Ohren sind auch offen und jetzt heisst es Geräusche studieren. Beides lässt sich kombinieren, wenn man sich dahin bewegt, wo die menschliche Stimme herkommt - manchmal sogar schon mit einem kleinen Schwanzwedeln. Und vielleicht gibt es auf der vielen nackten Haut ja doch irgendwo eine Zitze.
Eine besondere Herausforderung ist es nun, die Mama zu finden. In der großen Höhle spricht sich meist schnell herum, dass sie da ist - aber WO? Im Gegensatz zum Menschen, gibt Mama leider keine Töne von sich. Sie legt sich nur einfach ganz selbstverständlich irgendwo hin. Da rennt mach einer vor lauter Aufregung in die falsche Richtung. Aber Mama bleibt lange genug, bis alle satt und sauber sind.

0 comments | Read the full post

Kompliment an die Nachbarskinder

Verfasst von Dorothee Heiss am 5 July 2017 | 0 Kommentare

Von allen Menschen, bei denen die Welpen aus dem letzten Wurf wohnen, kam schon die Rückmeldung, dass die Pudelos Kinder sehr lieben. Das geht eindeutig auf das Konto der Nachbarskinder, die ganz toll und altersgemäß mit den Zwergen gespielt haben. Bine teilt meine Wertschätzung dafür offensichtlich. Sie hat den beiden vor ein paar Tagen sehr gerne und stolz ihre Kinder gezeigt und sie schon mal für demnächst "gebucht".
Alle  Zwerge haben die Augen offen und sind schon recht mobil in der mittlerweile vergrößerten Höhle. Und natürlich testen sie alle nackte Haut auf Zitzentauglichkeit.
Die Blonden haben genau wie ihr Uropa Balu schon ganz dunkel pigmentierte Ballen, Nasen und Lefzen. Ich bin gespannt, ob sie hellrot bleiben, das Fell ist deutlich dunkler als bei den letzten.
Bei den beiden Schwarzen kann man schon erste Wellen im Fell erkennen. Insgesamt haben alle aber eher kürzere Haare.
Bine ist gaaanz entspannt. Nur Karo wartet noch immer dringend darauf, sich an der Pflege beteiligen zu dürfen. Bisher darf sie nur ab und zu einen Blick in die Höhle werfen. Na ja, das letzte Mal hat sie es nach drei Wochen geschafft, dass sie sich zu den Kleinen legen durfte. Sie hat sie gleich nuckeln lassen. Allerdings kam Bine damals nachts zu mir und beschwerte sich, dass Karo sie nicht mehr zum Stillen zu ihren Kindern ließ. Mal sehen, ob das für dieses Mal Folgen hat.

0 comments | Read the full post

Neue Fotos

Verfasst von Dorothee Heiss am 2 July 2017 | 0 Kommentare

Es gibt neue Fotos: in der Bildergalerie unter D-Wurf auf das letzte Foto der Vorschau klicken oder auf auf die "2" unten, dann öffnen sich die neuen Bilder.
Mit knapp zwei Wochen öffnen sich die Augen der Welpen gerade Stück für Stück. Im Moment sind es erst Schlitze, aber das wird sich schnell ändern. Die Ohren folgen kurz darauf. Deshalb gibt es zur Zeit nur neue Bilder im Schlaf. Aber meistens schlafen oder nuckeln die Kleinen ja eh. In wenigen Tagen werden sie dann starten, um die Welt zu erobern. Sie kommen auch jetzt schon recht gezielt voran, verlassen die Höhle aber noch nicht.
Eine erste Kinderbesichtigung hat Bine mittlerweile erlaubt - von einem ihr sehr vertrauten Menschen. Auf die Frage, ob sie die Kinder zeigen will, ging sie bereitwillig nach oben und schaute sich immer wieder um, ob wir auch mitkommen. Sichtlich stolz hat sie dann die Kleinen beim Stillen präsentiert.

0 comments | Read the full post

Der Alltag ist wieder eingekehrt

Verfasst von Dorothee Heiss am 27 June 2017 | 0 Kommentare

Heute werden die Welpen eine Woche alt. Alles hat sich gut eingespielt. Bine frisst und stillt wie eine Weltmeisterin und die Welpen wachsen dementsprechent rasant. Die ersten Haargummi-Halsbänder musste ich bereits wieder abnehmen. Die Hälse sind schon in etwa so dick wie mein Handgelenk. Auf die Hand passen sie schon lange nicht mehr. Nicht nur die Schwänzchen, auch der Kopf steht über.
Die beiden blonden Hündinnen werden immer roter. Der helle Rüde eher weißer. Die Schwarzen haben wunderbar glänzendes Fell, lassen sich aber leider gar nicht gut fotografieren.

0 comments | Read the full post

1 2 3 4 522