Neuigkeiten & Blog

Unsere bunte Berta - Glückskatze - hat am 14.05.20

drei kleine Glückskätzen, sowie ein rotes und ein

hellgrau/weißes Katerchen bekommen.

 


Pepe hat seine Familie gefunden

Verfasst von Dorothee Heiss am 27 June 2010 | 0 Kommentare

Pepe hat seine Familie gefunden! Es ist immer wieder verblüffend zu sehen, wie die Welpen sich bei den unterschiedlichen Familien ganz verschieden verhalten!! Diesmal war Pepe gleich sicher, dass dies seine Familie ist. Während er sich vorher immer ein bißchen unsichtbar gemacht hat, hat er diesmal vollen Einsatz gezeigt. Und Paule, unser Oberschmuser, der sonst gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen kann, hat sich sehr zurück gehalten. Nun muss sich hier alles wieder neu sortieren mit nur noch einem Welpen im Rudel. Aber Emily hat sich schon ganz gut erholt und spielte schon mit den Kleinen. Karo sowieso.

0 comments | Read the full post

Paule und Pepe suchen noch ein gutes Zuhause!!

Verfasst von Dorothee Heiss am 22 June 2010 | 0 Kommentare

Es gibt neue Fotos!!! Da es mir leider nicht gelungen ist die Namen unter die Fotos zu setzen: Die letzten drei Fotos auf der 6. Seite zeigen Paule (rauhaar) und die drei vorletzten Fotos Pepe (glatthaar). Beide sind, wie ihre Geschwister auch, super gut drauf. Sie gehen mit spazieren wie die Alten. Gehorchen super und haben vor nichts Angst. Sogar von interessanten Dingen lassen sie sich abrufen. Sie gehen durch alle Tunnel, klettern überall drauf, egal wie wackelig es ist, stubenrein sind sie schon lange und Menschen und andere Hunde sind nur toll. Vor ein paar Tagen sind wir am Tostedter Bahnhof Aufzug gefahren: er ist rundum aus Glas und bewegt sich sehr flott. Alle taten so, als ob sie noch nie etwas anderes getan hätten. Auch an der Straße kann man mit der ganzen Horde super entlang gehen. Die Zwerge werden allmählich groß - sie sind nun schon gut 10 Wochen alt und allmählich wird es Zeit, dass sie ins neue Zuhause kommen, obwohl sie sich hier eigentlich ganz gut einfügen. Dies ist der Wurf von "wenn er dann noch nicht weg ist, nehme ich ihn". Solche Optionen gab/gibt es bei allen drei Rüden. Einer von ihnen ist mittlerweile bei seiner Familie angekommen und seine Menschen sind sehr glücklich mit ihm. Er kommt uns am Wochenende noch einmal besuchen. Die beiden anderen warten noch...

0 comments | Read the full post

schnaufende Riesenhunde

Verfasst von Dorothee Heiss am 11 June 2010 | 0 Kommentare

Also es gibt Riesenhunde, die sollte sich jeder am besten als Haustier halten: die prodizieren nämlich ganz tolles vorverdautes Gemüse - sehr gesund und lecker. Und manchmal kommt ein Mensch, der schneidet etwas von Ihren Füßen ab, das schmeckt so was von gut!!! Soll ebenfalls sehr gesund sein. Leider kann man da nicht selber mal abbeißen, die bleiben einfach nicht lange genug still stehen. Und dann gibt es noch schnaufende Riesenhunde, die sind rot, haben ein zotteliges Fell und pusten einen an. Essen kann man von denen wohl nichts, aber sie sind doch ganz interessant. Mama sagt, sie hat gehört, dass die schottische Hochlandrinder heißen sollen -sehr komischer Name. Da wo wir waren, gab es die gleichen auch in klein. Die waren allerdings ein bißchen feige. Aber die dürfen ja auch nicht so spannende Ausflüge machen wie wir, die sind wohl noch nie von ihrer Weide untergekommen und haben noch nichts von der Welt gesehen. Kein Wunder, dass sie dann nicht so mutig sind wie wir. Mit den großen konnte man sich dagegen ganz gut anfreunden. Okay, wir haben sie uns zunächst mal vorsichtig beguckt, aber nach einer Weile kamen sie näher und bis dahin siegte auch bei uns die Neugierde über die Angst. Sind wirklich sehr nett, haben aber ein bißchen schleimige Nasen und riechen anders als die anderen Riesenhunde. Und wie gesagt, essen scheint man von denen nichts zu können - obwohl sie ein bißchen so riechen wie ganz tolle Knochen, die wir mal hatten.

0 comments | Read the full post

Panierte Welpen

Verfasst von Dorothee Heiss am 3 June 2010 | 1 Kommentare

Man nehme: - einen schönen sonnigen Morgen - sechs neugierige Welpen - vier erwachsene Elos, so weit vorhanden Man gehe mit der ganzen Horde über die taufeuchte Wiese und freue sich am ausgiebigen Toben der Kleinen im Gras. Durch den Wald - hier kann eine erste Lage aus Laubteilchen aufgebracht werden - führe man die Welpen zur nahe gelegenen Sandkuhle und zeige ihnen die tollen rutschigen Hänge. Wenn alle gut "eingesandet" sind, mit dem Zauberruf "Bambini" alle Zwerge wieder nach Hause fürhren. Je nach Geschmack (der Welpen) kann auf dem Rückweg noch ein kleiner Abstecher auf die frisch mit Mist gedüngte Wiese gemacht werden. Das gibt dann den richtigen Duft. Zur Sicherheit, damit auch alles gut hält, auf dem Hof des Nachbarn noch eine letzte Schicht Sand auflegen. Und fertig ist der panierte Welpe!! Aber dann bitte nicht in die Pfanne mit ihm, sondern vorzugsweise zum Trocknen unter den Küchentisch, wo hinterher die ganze schöne Bescherung weggefegt werden kann, wenn sie trocken aus dem Fell gefallen ist und wo der Welpe selig und süß dem nächsten Abenteuer entgegenträumt: einer Autofahrt mit anschließendem Spaziergang an der Bahnlinie zwecks Geräuschabhärtung und Besuch der Hochlandrinderherde am Nachmittag - auch sehr spannend!

1 comments | Read the full post

neue Fotos unter P-Wurf!!!

Verfasst von Dorothee Heiss am 1 June 2010 | 0 Kommentare

Es gibt neue Fotos! Viel Spaß beim Anschauen!

0 comments | Read the full post

Die Welt ist sooo groß!

Verfasst von Dorothee Heiss am 1 June 2010 | 0 Kommentare

Gleich nach dem letzten Eintrag am 20.5. haben wir uns aufgemacht, die "Riesenhunde" (auch bekannt als Pferde) und so Manches mehr zu entdecken. Die Welpen sind alle ganz selbstverständlich zwischen den Pferdebeinen rumgewuselt und haben sich von Gladur beschnuppern lassen. Gut, dass er so vorsichtig ist! Die Brücke über die Este ist auch sehr spannend, da geht es so tief runter und gluckert drunter so merkwürdig. Das O-Wurftreffen und auch die N-Würfler haben alle ganz souverän gemeistert. Danach waren sie allerdings erst einmal platt!! Inzwischen haben die Zwerge raus, dass es eine obere Etage im Haus gibt und verfolgen mich gnadenlos auch hierhin. Erwin (Laufentenerpel) integriert sich immer besser in den Wurf. Die Kleinen behandeln ihn wie einen der ihren und er kommt sogar auf mein Pfeifen. Die Katzen haben es da schon schwerer. Blue belauert die Welpen vorzugsweise aus dem sicheren Hort eines Kartons. Bei offen stehenden Türen sind alle schon weitestgehend stubentrein! Ende der Woche steht die Impfung und das Chippen an.

0 comments | Read the full post

Renovierungshelfer

Verfasst von Dorothee Heiss am 20 May 2010 | 1 Kommentare

Die Welpen wissen schon, was sie einmal werden wollen: Renovierungshelfer! Das macht Spaß! Am besten, man heftet sich dem Menschen dicht auf die Fersen, dann verpaßt man auch nichts. Noch habe ich ein kleines bißchen Schonzeit, weil sie am Fuß der treppe noch Halt machen, aber auch das wird in ein paar Tagen vorbei sein. Aber ich will mich ja gar nicht beschweren. Setze ich mich müde hin, eilen sie sofort herbei und fangen an, mir die Schuhe "auszuziehen". Nach anfänglicher Skepsis bedeutet Lärm jetzt: schnell hinrennen und schauen, was es da wieder Interessantes zu erfahren gibt. An ihr neues Wurfmitglied, Erpel Erwin, haben sie sich auch gewöhnt. Das Futter teilen sie (notgedrungen) mit ihm, aber als es heute Knochen zum Knabbern gab, kam er doch an seine Grenzen. Das steht jetzt ganz oben auf seinem Lernprogramm, herauszufinden, was an Knochen so toll ist und wie man sie frißt. Kurz gesagt, die Leben ist sehr spannend und wir werden wohl bald zu ersten Ausflügen in die große weite Welt starten.

1 comments | Read the full post

Es gibt aktuelle Fotos !!!!!

Verfasst von Dorothee Heiss am 16 May 2010 | 0 Kommentare

In der Bildergalerie vom P-Wurf gibt es neue Fotos von den Welpen. Mittlerweile toben sie durch den Garten - obwohl es im Haus doch auch immernoch interessant ist, vor allem, wenn ein Mensch sich dort betätigt. Erwin, unser Laufentenerpel hat nun endgültig beschlossen, auf Welpe umzuschulen. Er kommt prompt, wenn ich die Zwerge rufe, immerhin gibt es da neuerdings etwas zu essen!! So wie es aussieht werden alle Welpen rauhaarig. Die meisten suchen noch nach einer netten Familie! Das ist recht ungewöhnlich, denn bisher fanden sich Dank guter Mund-zu-Mund-Propaganda immer recht schnell Interessenten.

0 comments | Read the full post

Jetzt ist Karo in ihrem Element!

Verfasst von Dorothee Heiss am 8 May 2010 | 0 Kommentare

Darauf hat Karo schon seit Wochen gewartet: endlich kann sie mit den Kleinen spielen. Sie weiß nur noch nicht so recht, was sie davon halten soll, wenn die Zwerge versuchen, bei ihr zu nuckeln. Zuerst fand sie das gar nicht gut, aber inzwischen denkt sie darüber nach, ob das nicht doch eine Option sein könnte. Die Zwerge sind begeistert über die Zweitmama, an deren Zitzen heranzukommen ist nämlich viel einfacher als bei der deutlich größeren Emily - nur dreht sie sich im letzten Moment leider immer weg. Dafür kann man ganz toll mit ihr spielen. Sie nimmt es sogar mit drei oder vier Welpen gleichzeitig auf und sie kennt einfach tolle Spiele. Emily hat auch nichts gegen die Unterstützung einzuwenden.

0 comments | Read the full post

Die Wohnung wird erobert

Verfasst von Dorothee Heiss am 5 May 2010 | 1 Kommentare

Es ist immer wieder unglaublich, wie schnell die Welpen die Welt erobern! Vor einer Woche noch kamen sie vorsichtig aus der Wurfkiste heraus, heute wird alles genauestens untersucht, auf alles wird draufgeklettert - und natürlich auch runtergefallen. Durch die entsprechenden Röhren und Baumstümpfe spazieren sie ganz selbstverständlich durch. Sogar der doch recht glatte Korkfußboden im Wohnzimmer, kann den Entdeckerdrang nicht mehr bremsen. Am köstlichsten ist es aber, wenn diese Zwerge, noch nicht ganz sicher auf den Beinen, doch schon knurren und auftreten, als ob sie die Welt gepachtet hätten. Auch Karo (vierjährige Halbschwester) beobachtet die Entwicklung wohl sehr genau und fängt allmählich an, Spielzeug herbei zu schleppen und demonstriert vollen Inbrunst, wie man sich so ein Kuscheltier erfolgreich um die Ohren haut - und die Kleinen stehen staunend davor.

1 comments | Read the full post

119 20 21 22