Djali Flughund

Eintrag von Dorothee Heiss am 17 September 2017 | 0 Kommentare

Bei dem Strum vor ein paar Tagen, konnte Djali eine ganz besondere Erfahrung machen. Wir waren zum Einkaufen bei Rewe, nebenan das dänische Bettenlager mit reichlich flatternden Fahnen. Es pustete ordentlich und die Luft war erfüllt von Geklapper, Gequitsche und Rauschen. Die Bäume bogen sich, die Jacken der Menschen bliesen sich auf.
Während Karo und Bine aus dem Auto sprangen, als ob das alles ganz normal sei, erbat Djali sich doch eine halbe Bedenkminute - bei seiner Schwester Djoli wären es sicherlich mindestens fünf gewesen. Er saß im offenen Auto und beguckte sich das ganze Theater. Das heisst, wir beide saßen gemeinsam unter der Heckklappe. Recht schnell war er bereit, sich ins Abenteuer zu stürzen und sprang raus. Ein ganz neues Laufgefühl! Mit seinen kaum fünf Kilo hob er fast ab. Es sah fast aus, als ob er in Zeitlupe liefe, weil der Wind seine Bewegungen unterstützte. Ich kam aus dem Schmunzeln kaum heraus, er aber nahm´s gelassen - wieder etwas über die Welt gelernt.


TrackBacks

No TrackBacks have been submitted for this page.

Trackback URL for this page.

Geben Sie einen Kommentar ab

Kommentare

Bisher hat niemand diese Seite kommentiert.

RSS Feed für die Kommentare auf dieser Seite | RSS feed für alle Kommentare