Unsere Hündinnen

  • Hündinnen

    Karo vom Estetal

    (Eltern: Balu und Emily vom Estetal, Großmütter: Dunja und Anna)

    Mutter von unserer Pudelo-Zuchthündin Bine

    * 26.3.2006

    Kleinelo
    Farbe: rot mit weißen Abzeichen
    Haartyp: rauhaar, kurzes, pflegeleichtes Fell ( Welpen glatt- und rauhaar !)
    Schulterhöhe: ca. 39 cm
    Gewicht: ca. 11,5 kg,
    HD: A2 (frei).
    PL: ohne Befund
    Augen: ohne Befund

     

    Heute ist Karo Oma mit Leib und Seele. Sie lässt Bines Kinder sogar nuckeln und pflegt und trainiert sie mit Hingabe. Sie bewacht die Welpen auch nachts, während Bine gemütlich bei mir schläft und nur zum Stillen erscheint.
    In meiner psychotherapeutischen Praxis ist Karo diejenige, die prompt zur Stelle ist, wenn jemand Trost braucht. Wenn ich mal genervt bin, kommt sie unverzüglich, um mich zu beschwichtigen.

    Karo ist heute viel mit ihrer Pudelo-Tochter Bine zusammen. Die beiden gehen oft wie zwei Kutschpferde nebeneinander. Karo entfernt bei ihr und auch bei deren Welpen, zuverlässig und mit Hingabe alle Zecken, während Bine dasitzt wie eine Prinzessin, die sich von ihrer Zofe zurecht machen lässt!
    Bines Papa, ein reinrassiger Kleinpudel, war  für Karo Liebe auf den ersten Blick. Die beiden haben nach jedem Decken immer noch ein paar Stunden miteinander friedlich vereint verbracht.

    Karo ist super schlau und hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Sie hält sich an die Regeln - und probiert trotzdem Wege zu finden, wie sie ihre Interessen verwirklichen kann. Wenn sie etwas ungerecht findet, "rächt" sie sich, indem sie zum Beispiel im Auto auf die Vordersitze klettert und alles auffrisst, was nicht niet- und nagelfest ist. Unter normalen Umständen tut sie so etwas nie!

    Auf ihre fast schon alten Tage hat Karo noch einen großen schwarzen Hundefreund gefunden, den sie sehr gerne besucht. Die beiden verstehen sich "ohne Worte" und bewegen sich oft synchron.

     

    Und hier noch der alte Text aus Karos jungen Jahren:

    Mit Karo haben wir nun tatsächlich auch eine Klein-Elo-Hündin aus eigener Zucht!

    Das war zwar nicht geplant - vor einigen Jahren stand auf meiner Homepage noch, dass ich auf keinen Fall mehr als drei Hunde haben wolle - aber ich musste sie einfach behalten!

    Sie ist die Letztgeborene aus Emilys erstem Wurf und war nicht nur von Anfang an sehr klein, sondern auch sehr kurz im Fell. Auf den ersten Blick sieht sie deshalb nicht gerade elotypisch aus, vom Wesen her macht sie dem Elo aber alle Ehre.
    Und wenn man sich erst einmal an das fehlende Puschelfell gewöhnt hat, sieht man ihren sehr harmonischen Körperbau und schätzt das Schmutz abweisende besonders pflegeleichte Fell.
    Karo ist unser kleiner Wirbelwind und Augenstern!
    Wie meist bei den Klein-Elos, ist sie temperamentvoller als die Großen, wirkt dabei aber überhaupt nicht hektisch oder unruhig. Sie kann zwar endlos spielen, legt sich aber auch ruhig zum Schlafen in eine Ecke, wenn nichts los ist.
    In der Werkstatt für behinderte Menschen, in die sie mich regelmäßig begleitet, berührt sie die Herzen der Menschen durch ihre Unbeschwertheit, ihren Charme und ihre bedingungslose Zugewandtheit.
    Kaum zu glauben, aber wahr: sie übertrifft sogar ihre Mama Emily in Sachen Charme und Spielfreude - wer diesen Augen widerstehen kann.....
    Mit den anderen Tieren versteht sie sich wunderbar. Unter den Hunden nimmt sie gerne den rangniedrigsten Platz der Jüngsten ein. Mit den Katzen und auch mit Erwin (Erpel) spielt sie begeistert. Letzteres sieht meistens so aus, dass Erwin hinter ihr herläuft!
    Kinder liebt sie über alles, am meisten solche, die mit ihr Fangen spielen. Da kann sie manchmal schon ein bisschen lästig werden.
    Obwohl die Kleinste, ist Karo durchaus wachsam , aber ohne länger zu kläffen. Ihre Stimme ist angenehm tief.
    Karo ist total verschmust und dank ihrer Größe sogar als Schoßhund geeignet, was sie sehr genießt. Wenn es ihr dann auch noch gelingt, ein Küsschen anzubringen, ist sie restlos zufrieden.
    Sie ist total gelehrig und gehorsam.  Nur dass ein Elo keine Neigung zum Anspringen haben sollte, hat sie bei der Rassebeschreibung wohl überlesen.

    Um die Welpen der anderen Hündinnen kümmert sie sich rührend, führt sie in alle Varianten des Hundespiels ein und bereitet sich so gründlich darauf vor, eines Tages selber Mama zu sein.

    Mittlerweile hat Karo vier eigene Würfe bekommen und ihren Traumberuf entdeckt: Mama sein. Wenn man ihr zusieht, wie sie sich um ihre Welpen kümmert, sie sauber leckt, erzieht, mit ihnen spielt und stundenlang bei ihnen liegt, geht einem das Herz auf angesichts so viel Mutterfreuden.